Aurikuläre Vagus Nerv Stimulation

R

Nicht-medikamentös

Die aurikuläre Vagus Nerv Stimulation stimuliert das autonome Nervensystem durch elektrische Impulse

R

Nachhaltig

Die aurikuläre Vagus Nerv Stimulation hat ein geringes Nebenwirkungsprofil und erzeugt eine langanhaltende Schmerzreduktion

R

Höhere Lebensqualität

Die aurikuläre Vagus Nerv Stimulation erhöht das Wohlbefinden des Patienten bei Beibehaltung voller Mobilität

Overview

Überblick

^

Fehlregulation

Viele Krankheiten manifestieren sich als (chronische) Fehlregulation der aktivierenden (sympathischen) und regenerativen (parasympathischen) Reize im autonomen Nervensystems. Dies spiegelt sich in verschiedenen Symptomen, wie chronischen Schmerzen, wider.

^

Der Vagus Nerv

Der Vagus Nerv spielt eine Schlüsselrolle im parasympathischen Nervensystem, welches wesentliche Regenerationsprozesse im Körper steuert. Der Vagus Nerv ist an der Regulation der inneren Organe, des Herzschlags, des Blutdrucks und des Immunsystems beteiligt.

^

Personalisierte Stimulation

Eine elektrische Stimulation der sensorischen Vagus Nerv Fasern in der Ohrmuschel über kleine Nadelelektroden aktiviert bestimmte Hirnstammstrukturen mit therapeutischer Wirkung. Durch personalisierte Stimulationsmuster kann dieser Effekt für jeden einzelnen Patienten optimiert werden.

^

Regeneration

Die aurikuläre Vagus Nerv Stimulation fördert die parasympathische Aktivität, ermöglicht Regeneration und lindert Schmerzen. Auf diese Weise kann eine nachhaltige therapeutische Wirkung erzielt werden, ohne der bekannten Nebenwirkungen von Medikamenten.

Der Vagus Nerv

Der Vagus Nerv ist der wichtigste Nerv des parasympathischen Nervensystem. Zusammen mit dem sympathischen Nervensystem spielt dieses eine wichtige Rolle bei der kontinuierlichen Regulation lebenswichtiger Körperfunktionen wie Herzfrequenz, Durchblutung und Immunantwort. Der Vagus Nerv verlangsamt und regeneriert das System.

Als einer der zwölf Hirnnerven im menschlichen Körper überträgt der Vagus Nerv nicht nur Informationen vom Gehirn an die Organe, sondern teilt dem Gehirn auch den aktuellen Zustand dieser Organe mit. Tatsächlich sind 80% aller Fasern im Vagus Nerv derartige afferente / sensorische Fasern. Dieses Feedback ist von großer Bedeutung für die Homöostase des Körpers.

 

Der Vagus Nerv versorgt die Brust- und Bauchhöhle, wie die Speiseröhre, die unteren Atemwege, das Herz, die Aorta und den gesamten Magen-Darm-Trakt (1). Zusätzlich sendet der Vagus Nerv afferente / sensorische Fasern zum äußeren Gehörgang und zur Ohrmuschel (2), von denen gezeigt wurde, dass sie zum Nucleus Tractus Solitarius im Hirnstamm (3) führen.

Die Vagus Nerv Fasern in der Ohrmuschel können leicht lokalisiert werden, indem parallellaufende Blutgefäße gefunden werden (4, 5). Durch die ausschließlich afferente / sensorische Innervation der Ohrmuschel, ein direkter Einfluss auf Effektororgane ist nicht nachgewiesen, können Nebenwirkungen reduziert werden.

Die therapeutische Wirkung der aurikulären Vagus Nerv Stimulation bei Schmerzen beruht auf der Blockade des Schmerzes durch die elektrischen Stimulationsimpulse, der Aktivierung von hemmenden absteigenden Schmerzkontrollsystemen, und der Freisetzung von Neurotransmittern wie Endorphinen (6, 7). Parallel dazu kann eine verbesserte autonome Steuerung die therapeutische Wirkungen fördern und Sie aufrechterhalten (8).

Nachhaltige therapeutische Wirkungen der aurikulären elektrischen Stimulation wurden bereits in mehreren klinischen Studien gezeigt.

Bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen und Zervikalsyndrom wurden Schmerzreduktion, gesteigertes Wohlbefinden, erhöhte Mobilität und verbesserte Schlafqualität beobachtet (6, 7).

Bei Patienten mit chronischer Claudicatio intermittens (periphere arterielle Verschlusskrankheit) wurde eine signifikante Zunahme der schmerzfreien Gehstrecke festgestellt (9).

Bei Patienten, die sich einer Tonsillektomie und laparoskopischen Nephrektomie unterzogen haben, konnte eine positive Wirkung der aurikulären elektrischen Stimulation auf die postoperativen akuten Schmerzen nachgewiesen werden (10, 11).

Im Gegensatz zu anderen Therapiemöglichkeiten wie Opioiden oder invasiver Rückenmarkstimulation bietet die aurikuläre Vagus Nerv Stimulation eine minimal-invasive, nicht medikamentöse und nachhaltige Therapie für akute und chronische Schmerzpatienten.

Schmerztherapie

Referenzen

(1) E. Kaniusas et al. Front Neurosci 13(854): 1-23, 2019.
(2) E.T. Peuker and T.J. Filler. Clin Anat 15: 35-37, 2002.
(3) H.R. Berthoud and W.L. Neuhuber. Auton Neurosc Basic 85: 1-17, 2000.
(4) P. Carmeliet und M. Tessier-Lavigne. Nature 436(7048): 193-200, 2005.
(5) E. Kaniusas, G. Varoneckas, B. Mahr und J.C. Széles. IEEE Trans on Instr and Meas 60(10): 3253-3258, 2011.
(6) S.M. Sator-Katzenschlager, J.C. Széles, G. Scharbert et al. Anesth Analg 97: 1496-1473, 2003.

sdfsdfsdfsdf

(7) S.M. Sator-Katzenschlager, G. Scharbert, S.A. Kozek-Langenecker et.al. Anesth Analg 98: 1359-1364, 2004.
(8) S. Kampusch, F. Thürk, E. Kaniusas und J.C. Széles. IEEE Sensors Applications Symposium: 79-84, 2015.
(9) T. Payrits, A. Ernst, E. Ladits et al. Zentralblatt Chirurgie 136: 431-435, 2011. (10) R. Likar, H. Jabarzadeh, I. Kager et al. Schmerz 21: 154-159, 2007.
(11) H. Kager, R. Likar, H. Jabarzadeh et al. Acute Pain 11: 101-106, 2009.